TSV 1920 Ersen

 

Zwischenbilanz 2020/2021 1.Mannschaft des TSV 1920 Ersen

 

Nach  9 Spieltagen steht die 1. Mannschaft auf dem 8. Tabellenplatz mit 12 Punkten und 16:22 Toren.
Der Start in die neue Serie am  beim SSV Sand 2. Es gab eine klare Niederlage mit 0:4. Das Ergebnis war deutlich, doch der spielverlauf hätte auch durchaus anders laufen können. Vorne leider  die Chancen nicht verwertet und hinten nicht konsequent genug, so kann am das 1. Spiel auch kurz zusammen fassen. Dann kam die starke SG Schauenburg auf den Berg nach Ersen, zu dem Zeitpunkt schon als Favorit in der Klasse gehandelt. Zur Halbzeit führen wir verdient 1:0 und spielen auch auf Augenhöhe. Die SG Schauenburg hat sich schwer getan, in der 2. Halbzeit dann bekam Schauenburg mehrt und mehr die Oberhand und wir konnten dann auch nicht mehr dagegen halten. Am Ende die 2. Niederlage mit 1:4! Dann ging es zum nächsten Auswärtsspiel zum TSV Immenhausen, ja wir mussten auf einige wichtige Spieler verzichten an diesem Dienstagabend und Domink Heuser verletzte sich nach 26 Minuten. Am Ende waren wir doch relativ chancenlos und verloren mit 6:1!
3 Spieltage, 0 Punkte und 2:14 Tore. Das hatten wir uns sicherlich anders vorgestellt.

Das nächste Spiel beim Aufsteiger SV Espenau musste also unbedingt gewonnen werden, mit den 3 Niederlagen im Kopf und diesem Druck musste die Mannschaft umgehen. Die Mannschaft  startet gut und Robert Patas konnte nachpräzisen Steilpass von Marcel Salokat nach nur 9 Minuten bereits das 1:0 erzielen. Es war kein glanzvoller Sieg, ein Arbeitssieg, der aber verdient war. Die ersten 3 Punkte waren endlich eingefahren. Es folgte ein 2:2 im Heimspiel gegen die FSG Weidelsburg mit einer starken 1. Halbzeit, ein 1:1 in Oberelsungen. So richtig „rund“ über 90 Minuten lief es in all diesen Spielen noch nicht. Aber die Verbesserung war sichtbar, die Laufarbeit, die Defensivarbeit das Spiel miteinander zeigte sich besser gegenüber den ersten 3 Spielen.
Es  kam der FSV Dörnberg 2 nach Ersen, zur Halbzeit führen wir 2:0, in der 2. Halbzeit dann sofort wieder mal der Anschlußtreffer (49.min)! Wir hätten das Spiel für uns entscheiden können. Dörnberg dann mit zunehmender Spielzeit, Alles oder Nichts! In der 90 Minute der Ausgleich! Jetzt kommt eine Trotzreaktion der Mannschaft, macht nochmals Kräfte mobil und Joannis Mitrou erzielt in der  4. Minute der Nachspielzeit das umjubelte 3:2! Ganz wichtiger Sieg!
Beim nächsten Spiel gegen den Tuspo Grebenstein 2  konnten wir einen verdienten Sieg mit 6:2 einfahren.


Die letzten 6 Spiele sind wir ungeschlagen und haben uns  schrittweise von Spiel zu Spiel verbessert.  Zuletzt stimmten dann auch die Ergebnisse.
Nach einigen Startschwierigkeiten in der Serie, hat  sich die Mannschaft  gut entwickelt, in der Defensivarbeit, Laufbereitschaft, Spielaufbau und auch in der Chancenverwertung. Da ist aber sicherlich auch noch „Luft nach oben“. So sollte es dann mal weiter gehen. Am  1.11.2020 wären wir zum Derby zur SG Wettesingen/Breuna/Oberlistingen gefahren, allerdings wurde die Serie am 31.10.2020, zunächst bis 31.12.2020, unterbrochen.

Das wird dann sicherlich ein Highlight!

 

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

 

Zwischenbilanz 2020/2021 der 2. Mannschaft des TSV 1920 Ersen

 

Die 2. Mannschaft hat nach 11 Spieltage in der Kreisliga B einen hervorragenden 1.Platz: 9 Spiele, 22 Punkte und 25:17 Toren. Gefolgt von der SG Reinhardshagen 2: 8 Spiele, 21 Punkten und 23:8 Toren.

Da reibt sich der ein oder andere Betrachter sicherlich die Augen, beim Anblick der Tabelle. In der letzten Serie hatten wir nach 13 Spielen, 1 Punkt und 12:57 Toren. Nach Abbruch der Serie 2019/2020 mit diesem Tabellenstand wurde entschieden, dass es keine Absteiger gibt.

Umso erfreulicher ist es jetzt, dass die Mannschaft jetzt so erfolgreich ist. Durch die jungen Neuzugänge sind wir deutlich breiter aufgestellt und schlagkräftiger. Die gute Motivation der einzelnen Spieler, die gute Trainingsarbeit untermauert den Erfolg.

Auch die Zuschauer hatten Ihren Spaß beim Besuch der Spiele. Beim Auswärtsspiel in Mariendorf waren sehr viele Fans mitgereist und konnten sich an einen guten und spannenden Spiel erfreuen. Der TSV Ersen gewann mit 3:4! Die Erfolgsstory begann.

 

Es folgte ein 1:1 gegen den starken TSV Zierenberg 2. Ein knapper Sieg (1:0) im Derby gegen die SG Ostheim/Zwergen/Liebenau in Ostheim und ein 2:0 in Ehlen. Es folgte ein deutlicher Sieg gegen die FSG Weidelsburg 2 mit 4:1! Das Flutlichtspiel gegen FSV Wolfhagen 3 in Ersen war ebenfalls ein Highlight. Die 1. Halbzeit gehörte klar den Gästen, Sie vergaßen allerdings die Tore zu machen. Die 2. Halbzeit war ein intensiver Schlagabtausch von beiden Mannschaften, am Ende stand ein toller 4:2 Sieg.  Beim Auswärtsspiel in Oberelsungen ein dicker Ausrutscher, besonders in der 1. Halbzeit war man gar nicht auf dem Platz. Halbzeitstand 5:1 am Ende stand es 6:2 für den FC Oberelsungen 2. Die richtige Antwort zeigte dann die Mannschafgt gegen die SG Reinhardshagen 2, ein knapper aber verdienter Sieg mit 3:2 in Ersen war der Lohn. Dann kam der FSV Dörnberg 3 nach Ersen, auch dieses Spiel wurde mit 4:2 gewonnen. Am 10. Spieltag waren wir spielfrei!

Zusätzlich führt unser neue Spieler, Abdiqadir Mohamud Mahamed (Abdi) mit 12 Toren die Torschützenliste an!

Tolle Serie bisher mit guten Spielen. So kann es weitergehen!

 

___________________________________________________________________________________________________________________

 

 

Spielbetrieb wird ausgesetzt

 

Am Donnerstagabend, 29.10.2020,  erreichte uns die unten aufgeführte Mail des Hessischen Fußball-Verbandes.


Am morgigen Sonntag, den 1.11.20020 hätte das Derby gegen die SG Wettesingen/Breuna/Oberlistungen in Wettesingen angestanden. Sicherlich haben beide Mannschaften und viele Fans dem Spiel entgegen gefiebert. Die Zuschauerzahl wäre allerdings auf max. 100 begrenzt gewesen. Unter "normalen Bedingungen" wären sicherlich einige mehr gekommen.
Die Entscheidung, die der Hessische Fußball-Verband getroffen hat, ist aus unserer Sicht absolut richtig. Die neuen Corona-Maßnahmen, die bei dem  Treffen von Bund und Ländern entschieden worden, hätten lediglich einen weiteren Spieltag bedeutet. In Anbetracht der dramatischen Anstiege der Infektionen in Deutschland ist Handeln erforderlich, dass hat der Hessische Fußball-Verband mit seiner Entscheidung untermauert!

"Es kommt auf alle, auf jede und jeden Einzelnen an, auf unser aller Engagement, unsere Ausdauer, unsere Rücksichtnahme", sagte unsere Bundeskanzlerin Angela Merkel. Jede und jeder könne aktiv zur Bewältigung der Pandemie beitragen. "Und aktiv dazu beitragen, das heißt in diesem Fall, verzichten auf jeden nicht zwingend erforderlichen Kontakt."

 

Die Gesundheit unserer Spieler sowie aller Fans steht an erster Stelle. Wie es dann in 2021 weitergeht kann jetzt noch nicht gesagt werden, sobald es Neuigkeiten gibt, werden wir informieren.

 

An dieser Stelle möchten wir uns bei allen Aktiven, Trainern, Betreuern, Funktionären, Helfern und Zuschauern für das Verständnis bedanken.

Wir möchten uns auch bedanken für das Geleistete, für die Einhaltung der Corona-Regeln während des Trainings und des Spielbetriebes und beim  Besuch der Spiele.
Die Mannschaften hatten sich gut auf die Serie vorbereitet, unter erschwerten Bedingungen! Wir alle wussten ja nicht, was da auf uns zukommt, was passieren kann, ob das "funktionieren" kann?

Wir haben schöne Spiele erleben können auf unserem Sportplatz, aber auch wenn unsere Mannschaften Auswärts antreten mussten, waren die Bedingungen immer sehr gut organisiert. 

Allen nochmals herzlichen Dank und bleibt alle gesund!


                                                            Gemeinsam schaffen wir das!

 

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Mail vom Hessischen Fußballverband, 29.10.2020

 

 

 

Hessischer Fußball-Verband setzt Spielbetrieb ab sofort aus

 

Auf Grundlage der Entscheidung der Bundeskanzlerin sowie der Ministerpräsidenten der Länder im Rahmen der aktuellen Infektionslage mit dem Coronavirus vom 28. Oktober 2020 setzt der Hessische Fußball-Verband (HFV) den kompletten Spielbetrieb in Zuständigkeit des HFV in Hessen - von der LOTTO Hessenliga bis in die untersten Klassen – vorübergehend aus. Der HFV-Verbandsvorstand beschloss zusätzlich im Rahmen seiner Videokonferenz am Donnerstagabend (29. Oktober 2020), dass diese Aussetzung des Spielbetriebes ab 30. Oktober 2020 und bis auf Weiteres gültig ist. Über die Wiederaufnahme des Spielbetriebs entscheidet der HFV-Verbandsvorstand, der sich bezüglich einer Aussetzungsphase bis mindestens 31. Dezember 2020 einig ist.

 

Die Generalabsage betrifft sämtliche Spielklassen und Pokalwettbewerbe der Herren, Frauen und Jugend auf Sportplätzen im Freien sowie sämtliche Wettbewerbe in der Halle. Neben den angesetzten Partien des regulären Spielbetriebs sind auch Freundschaftsspiele von der Generalabsage betroffen. Damit ruht der Spielbetrieb in den nächsten Wochen vollständig. Die Möglichkeit der Ausübung eines Trainingsbetriebs richtet sich nach den behördlichen Vorgaben und könnte daher gegebenenfalls bei entsprechender Verfügungslage ab Anfang Dezember wieder möglich sein.

 

„Im Mittelpunkt unseres Handelns steht nach wie vor die Gesundheit unserer Mitglieder. Aufgrund des erneut massiven Anstieges der Infektionslage im Zusammenhang mit dem Coronavirus begrüßt der HFV eine zeitweise Aussetzung des Spielbetriebes für Aktive und Vereine und hält sich selbsterständlich strikt an sämtliche behördliche Vorgaben. Zahlreiche Einschätzungen und Rückmeldungen aus der hessischen Fußballfamilie zu diesem Thema bestätigen die Richtigkeit dieses Vorgangs. Wir müssen diesen Weg gehen, auch wenn es in Bezug auf den Fußball und das Vereinsleben schmerzt. Damit schützen wir nicht nur die unmittelbar am Fußball Beteiligten, sondern auch deren Familien. Daher rufen wir ausdrücklich alle Mitglieder des Hessischen Fußball-Verbandes dazu auf, sich vollumfänglich an die behördlichen Vorgaben zu halten. Nur durch konsequente Einhaltung der Maßnahmen können wir auf eine zeitnahe Rückkehr in den Spielbetrieb hoffen und so baldmöglichst die Saison bei bester Gesundheit wieder aufnehmen und regulär zu Ende bringen“, erklärte HFV-Präsident Stefan Reuß.

 

Reuß weiter: „Die sofortige Aussetzung des Spielbetriebes ist sinnvoll, da wir die Lage sehr ernst nehmen und so unseren Beitrag leisten, um die behördlich beschlossenen Maßnahmen zur Unterbrechung der Infektionsketten so schnell wie möglich umzusetzen und damit auch hoffentlich zeitnah wieder unseren geliebten Fußball spielen zu können. Zudem haben mehrere hessische Fußballkreise den Spielbetrieb ohnehin für das kommende Wochenende bereits abgesetzt. Dass die Wiederaufnahme des Spielbetriebes in Hessen nicht mehr in diesem Jahr erfolgt, gibt den Vereinen und Spielenden Planungssicherheit. Wir wollen zudem gewährleisten, dass die Verletzungsgefahr durch eine vorherige ausreichende Vorbereitungszeit nicht erhöht wird.“

 

Im neuen Jahr soll der Spielbetrieb im Rahmen der behördlichen Verfügungslage und mit einem 14-tägigen Vorlauf für den Trainingsbetrieb wieder gestartet werden. Sollte es nach der durch den Verbandsvorstand beschlossenen Wiederaufnahme des Spielbetriebes darüber hinaus notwendig sein, in einzelnen Kreisen den Spielbetrieb weiterhin auszusetzen, insbesondere aufgrund regionaler behördlicher Verfügungslage oder Infektionsgeschehen, ist dies gegebenenfalls lokal in den betroffenen Kreisen und in Abstimmung mit den Vereinen zu beurteilen.

 

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

CoronaVirus
 

Die weltweite Pandemie ist sehr besorgniserregend. Die Entwicklungen der letzten Wochen und Tage ist sehr dramatisch. Die Eindämmung der Ausbreitung des Coronavirus ist zwingend notwendig.
Sämtliche Serienspiele wurden vom Hessischen Fußball-Verband am 12. März bis vorerst 10. April abgesagt. Ebenfalls wurde aufgerufen das Mannschaftstraining auszusetzen. Kurze Zeit später wurde von den Behörden die Nutzung von Sportplätzen verboten ebenso die Zusammenkunft von Vereinen untersagt. Wir haben daher auch sämtliche Trainingstermine abgesagt. die Spieler halten sich mit individuellen Traing fit. Wir müssen bereits jetzt davon ausgehen, dass die Partien nach dem 10. April nicht direkt anlaufen können, da in Hessen das Veranstaltungsverbot laut behördlicher Verordnung bis zum 19. April gültig ist. Wie es letztlich weiter geht ist offen, inwieweit eine Serie noch fortgesetzt werden kann ist sicherlich mehr als fraglich. In der aktuellen Situation ist das sicherlich auch nicht wichtig!
Der Vorstand hat aus den o.g. Gründen daher in seiner Sitzung am 19.3.2020 beschlossen, das Jubliläumswochenende vom 29. bis 31. Mai abzusagen. Unter den aktuellen Umständen ist das nicht planbar und auch nicht zu verantworten.
Die bereits schriftlich eingeladenen Personen wurden auch wieder schriftlich über die Absage informiert. In den Aushangkästen in Ersen wurde die Information aktualisiert, auch für die Haushalte in Ersen. Weitere Informationen findet Ihr hierzu unter Termine.
Herzlichen Dank für Euer Verständnis und für die Unterstützung.

Bleibt gesund.

 

Der Vorstand des TSV 1920 Ersen e.V.

 

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Jahreshaupversammlung 2020

Die Jahreshaupversammlung wurde am Freitag, den 6. März 2020 ab 20:00 im Bürgerhaus Ersen durchgeführt. Nach der Begrüßung durch den
1. Vorsitzenden, Gerhard Rüddenklau wurde der verstorbenen Mitglieder gedacht. Die Berichte des Vorstandes und die Entlastung des Vorstandes folgten.

Nach der Wahl der Kassenprüfer für 2021 wurde unter dem Punkt Verschiedenes folgende Themen angesprochen.

  • Arbeitseinsätze für den Sportplatz und das Clubhaus wurden geplant
  • Programm des Jubiläumswochenende wurde detailliert vorgestellt.

 

Neujahrsempfang 5.1.2020
TSV 1920 Ersen e.V
.

Das Jubiläumsjahr wurde mit einem wunderschönen Neujahrsempfang gestartet. Die Ersener Bürger und alle Mitglieder des Vereines sowie Gönner, Sponsoren und Helfer waren eingeladen. 115 Teilnehmer hatten sich angemeldet und starteten das Neue Jahr mit einem reichhaltigen Frühstück mit Sektempfang. Die Veranstaltung war hervorragend organisiert von der Damengymnastikgruppe um Nadine Schwarz, Nicole Rüddenklau, Theresa Neusüs und Kerstin Rüddenklau.

Das reichhaltige Frühstück hat allen sehr gut geschmeckt, die Gespräche an den Tischen waren kurzweilig. Alle Teilnehmer hatten viel Spaß und gute Unterhaltung, man war sich einig, dass man das im nächsten Jahr unbedingt wiederholen sollte.

 

 

Weihnachtsfeier
TSV 1920 Ersen e.V
.

Wie jedes Jahr gab es eine schöne Weihnachtsfeier. 80 Personen kamen in das schön geschmückte Bürgerhaus. Für das leibliche Wohl sorgte Wilfried Reinecke mit einem leckeren Büffet. Das leckere Warburger Bier zapfte Lothar Emde. Unter einem schönen Weihnachtsbaum fasste Gerhard Rüddenklau das Jahr kurz zusammen, es folgte eine Weihnachtsgeschichte von Doris Rüddenklau.
Kai LIpphardt startete ein Ratequiz zwischen der 1. und 2. Mannschaft, das Ergebnis: Unentschieden. Der Preis war jeweils ein Sanitäterkoffer für die 1. und 2. Mannschaft. Es folgte die traditionelle Bilderschau von Lothar Salokat.

So endete das offizielle Programm und es wurde noch viel geredet und über das vergangene Jahr und über das bevorstehende Jubiläumsjahr und natürlich die anstehenden Aufgaben nach der Winterpause. Alle genossen die gemeinsame Weihnachtsfeier.

 

Neuer Trikotsatz für den TSV 1920 Ersen e.V.

Die 2. Mannschaft des TSV 1920 Ersen e.V. freut sich über einen neuen Trikotsatz.

Gestiftet wurden die schönen Trikots von:


Patricia und Gökan Yörükoglu von der
Firma Wohlfühl Intensivpflege aus Liebenau-Haueda.

 

Stehend von links: Gökan Yörükoglu, Andreas Wollermann, Manuel Barrera, Pascal Neusüs, Christian Müller, Christian Köster, Felix Pöppler und Betreuer Uwe Pöppler.
Kniend von links: Omar Al Zubaidi Mehmet Ibraj, Jakob Leuschner, Niklas Lukes, Sebastian Rehringhaus, Daniel Otto und Kapitän Kevin Grebe.

 

Der TSV Ersen bedankt sich ganz herzlich!

Wilfried Bergmann verstarb am 13. August 2019

 

Der TSV 1920 Ersen trauert um sein langjähriges Mitglied Wilfried Bergmann. Unser Sportkamerad hat dem Verein über viele Jahre tatkräftig unterstützt, besonders bei der Beantragung und der Genehmigung des neuen Sportplatzes hat er sich in den politischen Gremien, wie Stadtpalament, Kreistag und im Sportkreis, sehr für das Projekt eingesetzt. Ganz besonders bleibt er uns in Erinnerung in den vielen Jahreschroniken, die er jedes Jahr erstellt hat, mit Bildern, Berichten, Anekdoten und  seinen persönlichen Kommentaren.

Regelmäßig besuchte er die Spiele unserer Mannschaften, war oft auch beim Training und besuchte im Anschluss die eine oder andere Spielersitzung.

Lieber Wilfried, wir danken Dir für Deine langjährige Treue und Unterstützung, wir werden Dich in guter Erinnerung behalten.

Unser aufrichtiges Beileid und tiefstes Mitgefühl möchten wir seiner Frau Monika und der gesamten Familie und Angehörigen zum Ausdruck bringen.

 

TSV 1920 Ersen e.V.

 

43. Sportwoche des TSV 1920 Ersen


Vom 16.7.bis 19.7.2019 fand die 43. sportwoche des TSV 1920 Ersen statt. Bei insgesamt schönen Fußballwetter konnten tolle Gruppenspiele gesehen werde. Wehrmutstropfen, der TSV Ersen schaffte es leider nicht in eines der Endspiele. Nun dafür wurden viele Spieler in den beiden Gruppenspielen eingesetzt und am Freitag stand dann, anstatt Endspiel, ein Training an.

Verdienter Sieger wurde die SG Obermeiser/Westuffeln, die im Endspiel den TSV Immenhausen mit 4:2 bezwang. Im Spiel um den 3. Platz besiegte die SG Calden/Meimbressen den VFR Volkmarsen mit 3:2. Volkmarsen hatte im letzten Jahr das Turnier gewonnen.

Die SG Hombressen/Udenhausen schied wegen des schlechteren Torverhältnisses neben dem TSV Ersen nach der Gruppenphase aus. Allen Mannschaften gebürt ein Lob an dieser Stelle, es wurden gute und insgesamt sehr faire Spiele geboten. Vielen Dank an alle Beteiligte, den Mannschaften und Ihren Betreuern, den Schiedsrichtern und allen Helfern und Helferinnen rund um das 4-tägige Turnier. Wir denken es hat allen Spaß gemacht. Nächstes Jahr wird das 44. Turnier unter dem Motto 100 Jahre TSV 1920 Ersen laufen. Wir freuen uns dann auf ein Wiedersehen.
 

Die siegreiche Mannschaft der
SG Obermeiser/Westuffeln

mit dem Wanderpokal

 

Zugänge / Abgänge TSV 1920 Ersen 2019/2020

 

Zugänge

 

Name

Vorname

Position

Alter Verein

1

Tairi

Elmedin

Mittelfeld

SV Rippberg

2

Useini

Arber

Mittelfeld

Vereinslos

3

Reichardt

Leon

Mittelfeld/Angriff

Eigene Jugend

4

Finis

Maximilian

Mittelfeld

Eigene Jugend (letztes Jahr A-Jugend)

5

Ulloth

Mischa

Abwehr

Eigene Jugend (letztes Jahr A-Jugend)

6

Al Zubaidi

Omar Hussein

Mittelfeld

Irak

7

Leuschner 

Jacob

Mittelfeld

Eigene Jugend (letztes Jahr A-Jugend)

8

Fuchs

Oliver

Torwart

Eigene Jugend (letztes Jahr A-Jugend)

 

 

 

 

 

 

Abgänge

 

Name

Vorname

Positon

Neuer Verein

1

Tunk

Wolfram

Mittelfeld/ Angriff

TSV Hümme

2

Ölge

Aydin

Mittelfeld

SSV Lamerden

 

Trainer: Kai Lipphardt, Jörg Wolff

Betreuer: Falco Jordan, Jonathan Albrecht, Uwe Pöppler

 

Meisterschaftsfavorit: SG Wettesingen/Br./O.; SG Schauenburg II; FSV Wolfhagen II

 

Saisonziel: Gesichertes Mittelfeld

Trainerwechsel beim TSV 1920 Ersen 1.6.2019

Roberto Heuser hat 4 Jahre erfolgreich als Trainer beim TSV 1920 Ersen gearbeitet. Er hat sich entschieden dieses Amt nicht ein weiteres Jahr auszuüben. Das respektieren wir und bedanken uns an dieser Stelle nochmals ausdrücklich für die tolle Arbeit über die gesamte Dauer. Er wechselt bekannterweise zu unserem Nachbarn der SG Obermeiser/Westuffeln. Nächste Saison gibt es dann ein Wiedersehen bei den immer spannenden Derbys. Die Verabschiedung mit gemütlichen Beisammensein fand am 29.5.2019 statt. Es gab lobende Worte vom Vorstand, von den Mannschaftsführern und Spielern und natürlich auch einige Geschenke. Auch Roberto Heuser bedankte sich für die vielen tollen Jahre und die schönen gemeinsamen Erlebnisse.

In diesem Zusammenhang wurde unser Spieler Ari Sefa mit einer schönen Bildergalerie geehrt, seit 2003 schnürt er die Fußballschuhe für den TSV 1920 Ersen, immer ein Vorbild für alle Spieler. Arie ein excellenter Techniker mit viel Einsatz hat so manchen Gegner zur Verzweiflung gebracht. Nun, Arie möchte in der nächsten Saison "etwas" kürzer treten.

Als neuen Trainer für die kommende Saison konnten wir unseren Sportkameraden Kai Lipphardt gewinnen. Kai Lipphardt ist im Sportkreis bestens bekannt und hat viel Erfahrung sammeln können im Jugendbereich und auch als Trainer im Seniorenbereich bei der SG Wettesingen/Breuna/Oberlistingen. Er wird unterstützt von Jörg Wolff als Co- und Torwarttrainer. Jörg Wolff war auch schon viele Jahre beim TSV 1920 Ersen in der Jugendarbeit tätig und nach Stationen beim KSV Hessen Kassel zuletzt beim TSV Jahn Calden u.a. als Torwarttrainer tätig.

Wir wünschen beiden viel Erfolg in der kommenden Saison.

 

Jahreshauptversammlung TSV Ersen

Am 15.3.2019 hatte der TSV 1920 Ersen seine Jahreshauptversammlung.
In den verschiedenen Berichten wurde positiv die tolle Aufholjagd von beiden Seniorenmannschaften in der vergangenen Saison erwähnt. Beide Mannschaften sicherten sich den Klassenerhalt. In der Saison 2018/19 läuft es deutlich besser, das gilt es jetzt für den Rest der Serie zu stabilisieren.
Ein wesentlicher Punkt waren die Neuwahlen des Vorstandes. Karl-Heinrich Neusüs und Bernd Rüddenklau scheiden nach langer und erfolgreicher Tätigkeit im Vorstand aus. Beide bleiben dem Verein mit Rat und Tat in der Vertreterfunktion allerdings erhalten. Tobias Finis steht aus beruflichen Gründen nicht mehr als Spartenleiter zur Verfügung. Ganz herzlichen Dank für die geleistete Arbeit in den vergangenen Jahren.
Ebenso gab es Veränderungen bei der Gymnastiksparte.
Sabrina Neusüs scheidet wegen örtlicher Veränderung (Umzug)  aus dem Vorstand aus. Auch hier ein besonderer Dank für die geleistete Arbeit.
Als Vorstand des TSV 1920 Ersen wurden gewählt:1. Vorsitzender Gerhard Rüddenklau, 2. Vorsitzender Lothar Salokat, Kassierer Dominik Heuser, Stv. Karl Heinrich Neusüs, Schriftführer Mike Schomburg, Stv. Bernd Rüddenklau, Spartenleitung Fußball Falco Jordan, Uwe Pöppler, Jonathan Albrecht, Stefan Otto; Jugendleiter Uwe Pöppler, Stv. Bianca Milanovic, Altherren Andreas Wollermann.
Damengynastik: 1. Vorsitzende Nadine Schwarz; 2. Vorsitzende Theresa Neusüs; Kassierin Nicole Rüddenklau, Stv. Kerstin Rüddenklau.
Weiterhin wurden die Kassenprüfer für das nächste Jahr gewählt.
Für das nächste Jahr steht das 100-jährige Jubiläum an sowie 50 Jahre Damengymnastik. Die Planungen für dieses Jubiläumsjahr starten im April.

13.4.2019 Baumschnitt beim TSV Ersen. Am neuen und alten Sportplatz mussten dringend einige Büsche zurück geschnitten werden. Bei „herrlichem“ Aprilwetter ging es zur Sache, Insgesamt 13 Freiwillige griffen an und konnten insgesamt 7 große Wagenladungen auf das Osterfeuer bringen.
Die einzelnen Schneeflocken wurden im Eifer des Gefechtes kaum wahr genommen.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© TSV 1920 Ersen e.V.